1a-Qualifikation

Kommentar zu jungen Fach- und Betriebswirten (DHZ 14 - 2018)

Schritt für Schritt zum Erfolg

 

Unsere Lebens- und Arbeitswelt dreht sich rasant. Wer heute im Berufsleben steht, ist dem ständigen Druck ausgesetzt, immer auf einem Topniveau qualifiziert zu sein. Nur nichts verpassen und auf jeden Fall erkennen, welche Trends wichtig sind. Das ist ein ständiger Wettlauf, der nur dann zum Erfolg führt, wenn es eine solide Basis gibt.

 

Die jungen Betriebswirte nach der Handwerksordnung, die wir vor kurzem ausgezeichnet haben, sind auf dem richtigen Weg. Sie haben erkannt, dass es neben ausgezeichneten praktischen Fertigkeiten, eben auch ausgezeichnete theoretische Kenntnisse braucht, um im Beruf Karriere zu machen. Diese Kombination von Praxis und Theorie ist eine gute Verbindung. Sie hilft bei Entscheidungen. Denn gerade im Handwerk ist es in Führungspositionen wichtig, beide Seiten der Medaille zu kennen. Ich finde es daher sehr gut, dass Fach- bzw. Betriebswirte nach der Handwerksordnung (HwO) auch in ihrer Prüfung Projektarbeiten anfertigen müssen, die einen ganz klaren Bezug zur Praxis haben. Sie sind darauf trainiert, abzuwägen und dann zu entscheiden und umzusetzen. Das ist eine Grundvoraussetzung für erfolgreiches Arbeiten und eine Top-Qualifikation.

 

“Fach- und Betriebswirte (HwO) sind darauf trainiert, abzuwägen und dann zu entscheiden und umzusetzen.“