Botschafter Nr. 1

Kommentar zu Internationalen Berufswettbewerben für Ausbildungsberufe (DHZ 15/16 ¿ 2019)

Mit internationalen Wettbewerben werben



Mit Berufskollegen aus aller Welt in den Wettbewerb zu treten und vor einer internationalen Jury zu zeigen, was man in seinem Handwerk „drauf“ hat, das ist die Königsdisziplin. Junge Menschen, die sich dafür qualifizieren und dann mit Feuereifer trainieren, um bei den World Skills auf’s Treppchen zu kommen, haben meinen vollen Respekt. Denn sie überzeugen nicht nur durch ihr Können und ihre Leistungen, sie sind Botschafter Nr. 1 für ein hochklassiges Handwerk und die Ausbildung, die dahinter steckt.

Deshalb freut es mich ganz besonders, dass das Bundesleistungszentrum für die Beton- und Stahlbetonbauer in unserem Kammerbezirk beheimatet ist. Dort wird nicht nur eine perfekte Ausstattung vorgehalten, sondern durch das enorme Engagement des Bundestrainers und des gesamten Teams eine hochprofessionelle Arbeit geleistet. Dieses Training auf höchstem Niveau  ist mit dafür verantwortlich, dass junge Handwerker aus Deutschland zur Weltspitze gehören. Ein besseres Aushängeschild für den das Handwerk und den gesamten Wirtschaftszweig kann man sich nicht wünschen.

 





„Dieses Training auf höchstem Niveau  ist mit dafür verantwortlich, dass junge Handwerker aus Deutschland zur Weltspitze gehören.“