Der Rechnungs- und Berufsbildungsausschuss der HWK Schwaben



Der Rechnungsprüfungsausschuss (RPA)      

Die Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses (RPA) sind Teil der Vollversammlung und werden von dieser gewählt. Sie dürfen allerdings nicht dem Vorstand angehören.

Der RPA besteht aus zwei Arbeitgebervertretern und einem Arbeitnehmervertreter.
Seine drei Ausschussmitglieder haben die Jahresrechnung der HWK zu prüfen und der Vollversammlung zu berichten.

Der Berufsbildungsausschuss (BBA)

Der Berufsbildungsausschuss (BBA) besteht aus 18 Personen, die von der Vollversammlung gewählt werden. Seine Mitglieder können aus der Vollversammlung stammen, dies ist jedoch nicht verpflichtend. Dem BBA gehören sechs Arbeitgeber-, sechs Arbeitnehmervertreter und sechs Lehrer an berufsbildenden Schulen an. Letztere haben beratende Funktion. Über alle wichtigen Angelegenheiten der beruflichen Bildung, beispielsweise Prüfungsordnungen, ist der BBA zu unterrichten und anzuhören.

Aus der Mitte des BBA werden darüber hinaus Unterausschüsse für die einzelnen Berufsbildungs- und Technologie-Zentren (BTZ's) gebildet, deren Lerninhalte, Personalentscheidungen und Wirtschaftsbetrachtungen im Vordergrund stehen.