"Deutsche Handwerks Zeitung" mit neuer Webseite

Pressemitteilung

Die Seite www.deutsche-handwerks-zeitung.de präsentiert sich seit 25.10.2011 mit einem frischen Layout, vielen neuen Funktionalitäten und neuen Inhalten. Die DHZ will damit ihren Anspruch, das führende Nachrichten- und Nutzwertportal für das Handwerk zu sein, untermauern.

Die optische Runderneuerung des Auftritts wurde von der Heidelberger Webagentur xmachina gestaltet. Der letzte größere Relaunch stammte aus dem Jahr 2006. "Das neue Layout ist attraktiver, aufgeräumter, großzügiger. Hiermit machen wir einen ganz großen Schritt nach vorn", sagt DHZ-Chefredakteur Burkhard Riering.

Neben der Optik sind die Inhalte neu. "Die Nutzer erwarten aktuelle, handwerksrelevante Nachrichten, gleichzeitig verlangen sie nachdrücklich nach Informationen für den betrieblichen Alltag. Wir liefern beides", sagt Chefredakteur Riering. So wird der nachrichtenstarke Auftritt auf der Homepage flankiert von zahlreichen Nutzwertinhalten aus den Bereichen Steuer, Recht, Betriebswirtschaft, Marketing oder Personalführung. Neu hinzugekommen sind ein Expertenforum ("Nutzer fragen - Experten antworten") sowie "Praxischecks", in denen Transporter, Ausrüstungen, Berufskleidung und anderes getestet werden.

Neu sind auch viele Funktionalitäten: interaktive Grafiken, Downloads, die Kommentarfunktion oder die Vernetzung mit sozialen Netzwerken. Neu ist auch die Möglichkeit für den Nutzer, über seine Ortsangabe regionale Meldungen zu bekommen. Ein großes Gewicht wird künftig zudem auf digitale Inhalte wie Videos, Bildergalerien und Podcasts gelegt.

www.deutsche-handwerks-zeitung.de zieht pro Monat mehr als 54.000 Besucher an (IVW 9/2011) und erreicht über 100.000 Pageimpressions. Die 14-täglich erscheinende "Deutsche Handwerks Zeitung" ist das Flaggschiff von Holzmann Medien aus Bad Wörishofen mit einer verkauften Auflage von 479.112 Exemplaren (IVW III/2011). Herausgeber sind 23 Handwerkskammern in Deutschland; sie ist damit eine der auflagenstärksten Wirtschaftszeitungen im Bereich Mittelstand und Handwerk.