Ehrung von langjährigen Dozenten und Prüfern: (vorne - v.l.n.r.) Paul Brugger (Vizepräsident HWK Schwaben), Sigrid Maischberger, Petra Reinold, Sabine Liehr, Rainer Hüls, Rainer Fritz, Markus Fech und (hinten - v.l.n.r.) Werner Artner, Rudolf Guranti, Wilhelm Pollety, Bodo Finsinger, Hubert Schober, Wilhelm Huber, Rolf Jüngst, Andreas Hillebrand, Siegfried Kalkbrenner (stv. Hauptgeschäftsführer HWK Schwaben)
Sascha Schneider, bild-text-ton.de
Ehrung von langjährigen Dozenten und Prüfern: (vorne - v.l.n.r.) Paul Brugger (Vizepräsident HWK Schwaben), Sigrid Maischberger, Petra Reinold, Sabine Liehr, Rainer Hüls, Rainer Fritz, Markus Fech und (hinten - v.l.n.r.) Werner Artner, Rudolf Guranti, Wilhelm Pollety, Bodo Finsinger, Hubert Schober, Wilhelm Huber, Rolf Jüngst, Andreas Hillebrand, Siegfried Kalkbrenner (stv. Hauptgeschäftsführer HWK Schwaben)

Ehrenamt sichert Qualität in der beruflichen Weiterbildung

Pressemitteilung

Beim Dozenten- und Prüfertag der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) am vergangenen Freitag hat HWK-Vizepräsident Paul Brugger die enorme Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit herausgestellt: „Nehmen wir mal an, Sie bekämen vom Staat 30 Euro auf die Stunde bezahlt. Dann kommen wir allein bei Ihrer Arbeit für die HWK Schwaben auf 1,8 Millionen Euro pro Jahr. Ohne das Ehrenamt müsste der Staat also enorme Summen für hauptamtliche Kräfte in die Hand nehmen.“

Brugger betonte auch, wie wichtig eine werteorientierte Aus- und Weiterbildung junger Menschen für Wirtschaft und Gesellschaft sei. Der Dozenten- und Prüfertag wurde bereits zum fünften Mal veranstaltet und bot auch in diesem Jahr wieder die gute Gelegenheit zum Austausch unter Dozenten, Prüfern und Mitarbeitern der HWK Schwaben.



Mehr Zuspruch für berufliche Bildung – Erhöhung des Meisterbonus in Aussicht

„Die berufliche Weiterbildung erfährt in den letzten Jahren wieder deutlich mehr Zuspruch“, stellte Rainer Hüls, stellvertretender Geschäftsbereichsleiter Bildung und Personal der Handwerkskammer für Schwaben (HWK), beim Dozenten- und Prüfertag der Kammer fest. „Das wird unter anderem ausgedrückt durch die Förderung mit dem Meisterbonus, den Zugang zum Studium und die Einstufung der Abschlüsse im Vergleich zur akademischen Bildung“, so Hüls weiter. Unter anderem wird derzeit auch eine Erhöhung des Meisterbonus von 1000 Euro auf 1500 Euro diskutiert.



Tipps zum Thema IT-Sicherheit – topaktuell zum weltweiten „Ransomware“-Fall

Am Dozenten- und Prüfertag bietet die HWK Schwaben ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern jedes Jahr interessante Seminare und Vorträge. In diesem Jahr ging es um IT-Sicherheit und Cyberattacken. IT-Experte Andreas Rieb informierte das Publikum über die vielfältigen Möglichkeiten für Angreifer im Internet. Dabei beschäftigte er sich auch mit sogenannter Ransomware, also mit Schadsoftware, die Dateien auf Computern verschlüsselt. Die Opfer müssen den Angreifern Summen zwischen 300 und 600 Dollar in der Internetwährung „Bitcoin“ bezahlen, um die Dateien wieder zu entschlüsseln.

Durch den weltweiten Befall von Computern am vergangenen Freitag hatte das Thema topaktuelle Brisanz. Andreas Rieb zeigte  „live“ wie schnell PC und Smartphones  infiziert oder gekapert werden können und sensibilisierte Dozenten und Prüfern, im Umgang mit den wichtigen Daten  für die notwendig entsprechende Sicherheit zu sorgen und aktuell zu halten.



Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1220
Fax 0821 3259-1207
monika.treutler-walle--at--hwk-schwaben.de