Eine ganz besondere Auszeichnung!

Kommentar zur beruflichen Elite als künftiger Leistungsträger unserer Wirtschaft (DHZ19/2020)

Wer in seinem Handwerk Kammersieger wird, kann stolz sein. Traditionell wird diese Auszeichnung bei einer großen Feier überreicht. Wegen Corona konnte diese Veranstaltung nicht stattfinden, aber die tolle Leistung der jungen Handwerkerinnen und Handwerker darf dadurch nicht ins Abseits gerückt werden. Denn diese berufliche Elite ist ein Leistungsträger unserer Wirtschaft und trägt zu ihrem Erfolg bei. Das Handwerk sorgt permanent dafür, dass durch die duale Ausbildung fachlich bestens versierte Nachwuchskräfte hervorgebracht werden. Und wenn der Kammerpräsident die Urkunden in diesem Jahr den Siegerinnen und Siegern sogar persönlich vorbeibringt, dann zeigt dies die ganz besondere Wertschätzung für diese Leistung.

  Der Weg zu beruflichem Erfolg ist eben nicht nur über ein akademisches Studium möglich, sondern manuelles Geschick, Kreativität und praktische Lösungskompetenz tragen erheblich dazu bei, Lebenszufriedenheit zu erlangen. Das Schöne am Handwerk ist ja, dass am Ende des Tages die Früchte der täglichen Arbeit sichtbar werden. Wer weiterkommen möchte, gleich ob als Unternehmer oder durch ein Studium, hat seinem handwerklichen Fundament eine Topbasis. Denn diese Fachkräfte bieten künftigen Arbeitgebern etwas, was kein frischgebackener Uni- oder Hochschulabsolvent bieten kann: sie haben fundierte Kenntnisse in der Praxis und das ist Gold wert.

Ich bin mir sicher, dass unsere schwäbischen Kammersiegerinnen und Kammersieger 2020 mit ihren ausgezeichneten Talenten ihre berufliche Zukunft meistern werden.



„Wer weiterkommen möchte, gleich ob als Unternehmer oder durch ein Studium, hat mit seinem handwerklichen Fundament eine Topbasis.“