HWK Schwaben

Handwerkskammer baut Bildungsstandort Dillingen aus

Pressemitteilung

Meisterkurse jetzt auch in Nordschwaben – Neues Dozententeam

(treu) Die Handwerkskammer für Schwaben (HWK) erweitert ihr Bildungsangebot und baut den Standort Dillingen aus. Im Herzen von Dillingen werden ab dem 23. Februar zunächst Meistervorbereitungslehrgänge stattfinden. Weitere Kursangebote aus dem kaufmännischen Bereich sind in der Planung. Für Ulrich Wagner, Hauptgeschäftsführer der HWK Schwaben, ist dies ein wichtiger Schritt: „Wir übernehmen einen Traditionsstandort, bringen aber frischen Wind in die handwerkliche Weiterbildung. Das heißt: Neue Räume, neue Dozenten und die professionelle Organisation durch das erfahrene HWK-Team. Wichtig ist uns, dass wir den Unterricht für unsere Teilnehmer möglichst ortsnah anbieten. Denn wir möchten bei allen 24 Meistervorbereitungskursen in Schwaben ein gleich hohes Qualitätsniveau garantieren können.“ Wie groß das Interesse in Dillingen ist, hatte sich bereits bei einem Infoabend im vergangenen Jahr gezeigt.

Als erste Stufe wurden im Gebäude der Kreishandwerkerschaft Nordschwaben am Stadtberg 19 in Dillingen ein Unterrichtsraum im Erdgeschoss angemietet, der im Laufe des Jahres von Grund auf renoviert und modernisiert werden wird. Mit der Neuausstattung entsteht ein Raum in Seminarqualität, der für modernen und zeitgemäßen Unterricht bestens ausgestattet ist. Neben dem technischen Equipment wie Beamer oder Dokumentenkamera, steht den Teilnehmern auch eine Teeküche zur Verfügung und sorgt für eine angenehme Lernatmosphäre.

Insgesamt können hier bis zu 24 Teilnehmer unterrichtet werden. Perfekt ist auch die gute Erreichbarkeit und die Vielzahl von Restaurants und Imbissmöglichkeiten der Dillinger Innenstadt.

Gestartet wird mit zwei allgemein-theoretischen Vorbereitungskursen zur Meisterprüfung auf die Teile III und IV. Der erste Kurs, der am 23. Februar anfängt, ist bereits ausgebucht, die nächste Kurseinheit beginnt am 4. Oktober. Beide Kurse sind Vollzeitlehrgänge. In sieben Wochen werden Themen wie betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Inhalte (Teil III) der Meisterprüfung sowie die Berufs- und Arbeitspädagogik (Teil IV) unterrichtet. Der Unterricht der Teile I (Fachpraxis) und II (Fachtheorie) wird je nach Gewerk an anderen Standorten angeboten.

Neben Topdozenten aus dem Profipool der Handwerkskammer ist eine reibungslose und perfekte Organisation für die Teilnehmer und ihren Erfolg unverzichtbar. Auch hier bringt die Kammer ihre Erfahrung ein und sorgt für eine gute Betreuung und persönliche Ansprechpartner. „Gerade die Handwerksmeister sind für unseren Wirtschaftszweig das Aushängeschild und die Basis des Unternehmertums. Da darf es in Aus- und Weiterbildung keine Abstriche geben. Das muss auf höchstem Niveau sein, “ versichert Wagner. Doch nicht nur im Bereich der Meisterkurse, sondern auch im gesamten Bildungsangebot setzt die Handwerkskammer auf Spitzenqualität: „Unser Wirtschaftszweig lebt von qualifizierten Fachkräften, die laufend geschult werden müssen. Ortsnahe Angebote sind da einfach von Vorteil, denn wer möchte abends oder am Wochenende noch lange unterwegs sein, bevor der Kurs oder die Schulung beginnt“, sagt Wagner.

 

Weitere Infos auch unter:

www.hwk-schwaben.de/dillingen

www.hwk-schwaben.de/weiterbildung



Monika Treutler-Walle

Pressesprecherin

Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1220
Fax 0821 3259-1207
monika.treutler-walle--at--hwk-schwaben.de