Kommentar zu Engagement für junge Nachwuchskräfte

2015 - DHZ 6

Berufsoffensive - Volltreffer!

Wenn Tausende Handwerk testen dürfen

Besser geht es nicht! Wenn an den Projekttagen während der Allgäuer Berufsoffensive Tausende Schülerinnen und Schüler live mit handwerklichen Berufen in Berührung kommen, dann haben wir ganz bestimmt ein wichtiges Ziel erreicht.

Denn es ist in meinen Augen ein Riesenerfolg, dass es der Handwerkskammer gemeinsam mit unseren Partnern im Projekt gelungen ist, Bewegung in die Berufsorientierung junger Menschen hineinzubringen.

Mitmachen, aktiv in eine berufliche Themenwelt hineinschnuppern und selbst etwas gestalten können, das setzt bei Jugendlichen wichtige Impulse. Und sie konnten nach dem praktischen Einsatz oft ein Werkstück mit nach Hause nehmen und zeigen: "Ich habe das gemacht!" Nach meiner Beobachtung war dies ein wichtiger Aspekt. Genau diese emotionale Wirkung handwerklicher Arbeit brauchen wir, um in Zukunft junge Menschen für das Handwerk zu gewinnen.

Das geht nicht ohne große Anstrengungen und viel persönliches Engagement aller beteiligten Partner. Dafür sage ich herzlichen Dank.

Dass sich dieser gemeinsame Einsatz gelohnt hat, war an der Begeisterung vieler Schüler deutlich zu erkennen und die ersten Reaktionen der Schulen zeigen, dass das Handwerk mit dieser Aktion richtig punkten konnte.

Das müssen wir in der Zukunft auch! Anderen Wirtschaftsbereichen kämpfen genau wie wir um die besten Azubis. Lassen wir gemeinsam nicht nach uns für unsere Nachwuchskräfte zu engagieren. Wir stehen in einem harten Wettbewerb!

"Lassen wir gemeinsam nicht nach uns für unsere Nachwuchskräfte zu engagieren."