Kommentar zu Meister sichern Mittelstand!

2016 - DHZ 21

Unternehmer der Zukunft



Die Meisterfeier der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) ist nicht nur die größte Veranstaltung, sie ist auch die Wichtigste für das schwäbische Handwerk im Lauf eines Jahres. Denn dort erhalten die Meisterinnen und Meister, die künftig Betriebe leiten und weiterentwickeln sollen oder auch Führungspositionen im Handwerk einnehmen können, ihre Zertifikate. Das ist nicht nur für jeden persönlich, der mit viel Fleiß, Einsatzbereitschaft und auch Geld diese Weiterbildung erfolgreich bewältigt hat, ein besonderer Tag. Auch volkswirtschaftlich ist es von enormer Bedeutung, dass wir fähige und innovative Experten heranbilden, die dann den Mut haben, sich den Herausforderungen des Marktes zu stellen, ein Unternehmen zu führen, auszubilden und im Wettbewerb zu bestehen.

Gerade für den Mittelstand, der in seiner ganzen Vielfalt das solide Fundament unserer Volkswirtschaft darstellt, sind aktive, engagierte und technisch am Puls der Zeit arbeitende Unternehmen unverzichtbar. Und gerade diese Eigenschaften vereinen die Meisterinnen und Meister des Handwerks in ganz besonderer Weise. Ich habe größten Respekt vor diesen jungen Frauen und Männern, die über beste Fachkenntnisse verfügen, praktische Erfahrung haben und es sich trauen, Führungsverantwortung zu übernehmen und sich auch in der Selbständigkeit zu behaupten. Wir brauchen solche Persönlichkeiten als Anker, damit das Handwerk auch in Zukunft die Wirtschaftsmacht von nebenan bleibt.



"Aktive, engagierte und technisch am Puls der Zeit arbeitende Meister sichern die Zukunft des Handwerks."