Titel_Installateur vor Heizung
Kalinovsky Dmitry,dmitry.kalinovsky@gmail.com

Meisterkurs im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk in Augsburg

Berufsbegleitend Meister werden



Der Meisterkurs Teil I und II ist die optimale Vorbereitung für die fachtheoretische und die fachpraktische Meisterprüfung im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk. Der Meisterkurs Teil I und II im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk in Augsburg beginnt Ende September und dauert ca. 1,5 Jahre (Unterricht: Freitag, 16 bis 21 Uhr und Samstag ganztags sowie wenige Wochentage).


Zur Anmeldung

Meisterkurs Teil II (fachtheoretische Prüfung) im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk



Unterrichtsinhalte für Sicherheits- und Installationstechnik:

Gasinstallation, Flüssiggas, Trinkwasser, Abwasser und Trinkwasser-Erwärmungs-anlagen.

Unterrichtsinhalte für Anlagentechnik:

Wärmeerzeugungsanlagen, Wärmeverteilungsanlagen, Feuerungstechnik, Planzeichnen und -lesen, Pumpenwarmwasserheizung, Heizlast, Heizkörper, Fußbodenheizung, Umwälzpumpen, MAG und Rohrnetzberechnung, Lüftungsanlagen, Regenerative Anlagen, Steuerungs- und Regelungstechnik.

Unterrichtsinhalte Auftragsabwicklung:

Technische Dokumentationen, auftragsbezogene und qualitätssichernde Maßnahmen, Bestandspläne, Montage- und Berechnungszeichnungen, Schadensaufnahme, Instandsetzungslösungen, Endkontrolle, Vor- und Nachkalkulation.

Unterrichtsinhalte Betriebsführung und -organisation:

 Kostenartenrechnung, kalkulatorische Kosten, Innerbetriebliche Leistungsverrechnung (Kostenstellenrechnung, BAB), Deckungsbeitragsrechnung, berufsbezogene Gesetze, Haftung nach VOB und BGB, betriebliche Informationssysteme, Kommunikationstechnik.



Der theoretische Unterricht findet in Teilzeit (Freitag von 16 bis 21 Uhr, Samstag von 8 bis 17 Uhr) statt.





 

Tipp:

Wir empfehlen dringend die  Teile III und IV zuerst zu belegen. Mit diesem Basiswissen vor allem in Kalkulation und Kostenrechnung starten Sie in dem fachtheoretischen Teil durch.

Kachelofen- und Luftheizungsbauer/-in
Kachelofen- und Luftheizungsbauer/-in

Meisterkurs Teil I (praktische Prüfung) im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk



Der praktische Unterricht wird in mehreren Vollzeitblöcken während des Lehrgangs durchgeführt und bereitet vor auf das Meisterprüfungsprojekt und ein darauf bezogenes Fachgespräch.

Inhalt des Meisterprüfungsprojektes: Eine gebäudetechnische Anlage der Installateur- und Heizungsbautechnik einschl. regelungs- und steuerungstechnischer Komponenten entwerfen, planen, berechnen und kalkulieren. Auf dieser Grundlage sind Montage- und Servicearbeiten auszuführen. Dabei sind Ver- und Entsorgungsleitungen sicherheitstechnisch zu überprüfen und in Betrieb zu nehmen; Regelungs-, Steuerungs- oder Förderungseinrichtungen anzuschließen und in Betrieb zu nehmen, eine Wärmeerzeugungsanlage zu messen und einzustellen sowie Messprotokolle und Prüfberichte zu erstellen.



EDV-Projektierung: Trinkwasser: Kaltwasser-, Warmwasser- und Zirkulationsleitungen. Schmutzwasser: Anschlussleitungen, Fall-Leitungen, Sammelleitungen. Pumpenwarmwasserheizung: Heizlastberechnung, Heizkörperauslegung, Fußbodenheizungsauslegung, Rohrnetzberechnung, Erstellen einer Kalkulation mit LV.

Montage- und Servicearbeiten: Autogenschweißkurs, Ölbrenner- und Gasbrennerkurs, Kurs Trinkwasserversorgung, Kurs Abwasserversorgung, Kurs Solarheizung, Kurs Heizung und Regelung und Heizung Sicherheitseinrichtungen, Rohrbearbeitungskurs, Gasgerätekurs, Kurs PE-Schweißen.

Fachgespräch: Umgang mit den EDV-Medien. Vorbereitung einer EDV-Präsentation.

Nachdem der Unterricht teilweise über EDV beschult wird, sind Grundkenntnisse in Word und Excel sowie Kenntnisse in der Bedienung des Notebooks sowie im Betriebssystem (Dateihandling, Installieren, Kopieren, Einstellen, Speichern, Umgang mit Brennprogramm zur Datensicherung und Datenausgabe bei der Prüfung auf CD) dringend erforderlich. Sollten Sie in diesem Bereich Schulungsbedarf haben, steht Ihnen unsere Kollegin Frau Kaulke für die EDV Seminare unter  0821 3259-1371 gerne zur Verfügung



 

Tipp:

Grundkenntnisse im Bereich EDV sind dringend erforderlich. Bei Bedarf steht Ihnen Frau Kaulke unter  0821 3259-1371 gerne zur Verfügung.

Kosten und weitere wichtige Informationen

Die Aufnahme für die Meisterkurse kann erst erfolgen, wenn Sie ordnungsgemäß zur Meisterprüfung angemeldet und zugelassen sind. Eine frühe Anmeldung zur Prüfung und zu den Meisterkursen ist dringend erforderlich, da nur begrenzt Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen.

Bitte klären Sie für die Dauer des Lehrgangs auch Ihren Versicherungsschutz mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse.

Für den Anspruch auf Arbeitslosengeld nach Beendigung der Meisterqualifikation sind Rahmenfristen zu beachten! Sollten Sie mind. 12 Monate Vollzeit (Teile I bis IV) für Ihren Meisterkurs einplanen, informieren Sie sich bitte vor Beginn des Kurses bei der Agentur für Arbeit.

Für die Teilnehmer an Meisterkursen besteht nach dem "Gesetz zur Förderung der beruflichen Aufstiegsfortbildung" (Aufstiegs-BAföG) grundsätzlich die Möglichkeit, staatliche Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden u.a. Meisterkurse, die in Vollzeit- oder Teilzeitform mindestens 400 Unterrichtsstunden umfassen. Dabei werden die Stunden für die Vorbereitung auf alle vier Prüfungsteile zu Grunde gelegt, so dass für den Installateur- und Heizungsbauer-Meisterkurs die Fördervoraussetzungen gegeben sind. Bitte beachten Sie, dass der Kurs in Augsburg für das BAföG-Amt eine Teilzeitmaßnahme ist.



Soweit Sie diese Förderungsmöglichkeit in Anspruch nehmen wollen, bitten wir Sie, sich mit dem Amt für Ausbildungsförderung bei Ihrem zuständigen Landratsamt oder bei der kreisfreien Stadt, in Verbindung zu setzen.



Voraussichtliche Gesamtkosten:
Kursgebühr Teile I und II€  5.400,-
fachliches Lehrmaterial€  1.000,-
Laptop ca.€  1.400,-
Meisterprüfungsgebühr für Teil I€     270,-
Meisterprüfungsgebühr für Teil II€     230,-
Zusatzkosten für prakt. Prüfung ca.€   1.200,-
Meisterbrief€       40,-


 

Tipp:

Krankenkasse ansprechen - Versicherungsschutz

Agentur für Arbeit - ggf. Anspruch auf Arbeitslosengeld

Aufstiegs - BAföG

Neu ist jetzt, dass neben erhöhten Förderungssätzen für den Lebensunterhalt für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren (= Kurs- und Prüfungsgebühr bis max. € 15.000,- ) 40% als rückzahlungsfreier Zuschuss gewährt werden.



Anforderungen Laptop

Allgemeine Hinweise: Die HWK Umgebung wird in Form einer "Virtuellen Maschine" auf Ihrem Notebook installiert. Diese Umgebung verwendet mindestens 2 Prozessoren und 4 GB Arbeitsspeicher. Auf einem Notebook mit geringeren Leistungswerten kann die Installation nicht durchgeführt werden. Aktuelle Betriebssysteme (Windows 7, Windows 8, Windows 10, jeweils in der 64.bit Ausführung) werden unterstützt.

Windows XP (32bit oder 64bit) wird nicht unterstützt. Beachten Sie die unten stehenden Bemerkungen zu Apple Geräten.

Für die Datensicherung zeichnen Sie sich selbst verantwortlich. Legen Sie besonderen Augenmerk auf dieses Thema! Hinweise für eine sinnvolle Datensicherung finden Sie im folgenden Text!



Notebook Mindestanforderung:

Prozessor: mindestens 4 Core Prozessor (z.B. mindestens INTEL i5, vergleichbarer AMD Prozessor) Verzichten Sie auf: Core i3 oder Celeron Prozessoren

Achtung: Der Prozessor muss die VT-Technologie beherrschen. Nicht jeder Prozessor kann dies (gerade Schnäppchen sind hier außen vor.)

  • Arbeitsspeicher: ab 8 GB RAM, besser 16 GB
  • Festplatte: ab 256 GB, S.ATA III (6 GBs), 90 GB freier Speicherplatz für die Installation der HWK-Umgebung ist erforderlich.
  • Display: min. 14 Zoll oder min. Auflösung 1280x900
  • Tastatur: mit eigenem Zahlenblock ist zu empfehlen, alternativ externe Tastatur/Zahlenblock
  • DVD-Brenner: intern oder extern. Brenner ist erforderlich.
  • Betriebssystem: Windows 7 x64 oder Windows 8 x64 oder Windows 10 x64
  • Edition: mindestens Home oder höherwertig (Professional, Ultimate…)
  • Virenschutz: Frei wählbar. Wenn das Gerät ausschließlich im Unterricht (kein Internet) verwendet wird, sollte kein Virenschutz installiert sein. NICHT installiert sein darf: McAfee!

Besondere Empfehlungen und Hinweise Notebook:
 

Festplatte: Anstelle einer üblichen Festplatte ist eine SSD-Festplatte (min. 256 GB) zu empfehlen.

Betriebssystem: Grundsätzlich ist die Verwendung von Apple Geräten (MacBook) möglich. Für die Installation der HWK Umgebung ist ein funktionales Boot Camp mit abgeschlossener Installation eines der o.g. Betriebssysteme erforderlich.

Virenschutz: Sollte auf Ihrem Gerät der Virenschutz des Herstellers McAfee installiert sein, muss dieser durch sie vor der HWK Installation eigenverantwortlich deinstalliert werden.

Drucker (nur für die Prüfung):

Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker mit mindestens 20 Seiten/min bei s/w-Ausdruck. Ein Farbgerät ist nicht erforderlich.

Datensicherung:

Zur Gewährleistung einer fortlaufenden Datensicherung ist (mindestens) eine externe Festplatte (USB) zwingend erforderlich. Wir empfehlen hier dringend den Einsatz von geeigneter Sicherungs-software (z.B. Acronis, Windows Sicherung o.ä.). Die externe Festplatte sollte mindestens 500 GB Kapazität aufweisen (je nach Notebook und eigengenutzter Umgebung auch mehr).

Datentransfer:

USB Stick (Version 2 oder 3) mit mindestens 1 GB Speicherplatz

Weitere Informationen:

Die Installation der HWK Umgebung ist nur für ein Gerät zu Beginn des Kurses im Kurspreis enthalten. Bei Installation auf weiteren Geräten fallen zusätzliche Kosten an. Auch Systemwiederherstellung (z.B. Defekt des Notebooks) ist nicht im Kurspreis enthalten.

Die gesamten technischen und kaufmännischen Softwareprogramme einschließlich Word, Excel und PowerPoint können von der Schule zur Verfügung gestellt werden.

EDV-Raum während der Schulung
EDV-Raum während der Schulung

Am Ende der Seite finden Sie das Merkblatt für Soft- und Hardware-Anforderungen  zusätzlich als Download.



 

Tipp: 

Bei Bedarf sind wir gerne bereit für die Laptops Sammelbestellungen zu organisieren. Sollten Sie sich selbstständig einen Laptop beschaffen, ist zu beachten, dass es gewisse Mindestanforderungen gibt. Merkblatt beachten!

 

NEU:

Vorbereitungskurs MS-Office für zukünftige Meisterschüler
Eigentlich keine Ahnung vom PC? Dieser Kurs hier schafft Abhilfe.

Alle nächsten Meisterkurse Teil I und II im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk in Augsburg finden Sie hier .    





Hacker_Andrea
Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1323
Fax 0821 3259-2-1323
andrea.hacker--at--hwk-schwaben.de