Titelbild_ha-w-Arbeit an Regenrinne
©Alex - stock.adobe.com

Meisterkurs im Klempner-Handwerk in Augsburg

Berufsbegleitend Meister werden

Als Meister im Klempner-Handwerk stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen: Sie können einen mittelständischen (Handwerks-)Betrieb selbständig führen, Leitungsaufgaben in den Bereichen Technik, Betriebswirtschaft, Personalführung und-entwicklung im Spengler Handwerk wahrnehmen, z.B. als Betriebsinhaber, Betriebsleiter, Abteilungsleiter, Arbeitsvorbereiter. Sie sind ein Meister Ihres Fachs und besitzen Spengler Kompetenzen. Ob als Konstrukteur, Ausbilder oder in der Qualitätssicherung - Sie können Ihre Handlungskompetenz selbständig umsetzen und an neue Bedarfslagen in Ihrem Handwerk anpassen.

Der Meisterkurs Teil I und II ist die optimale Vorbereitung für die fachtheoretische und die fachpraktische Meisterprüfung im Klempner-Handwerk. Der Meisterkurs Teil I und II im Spengler Handwerk findet immer Donnerstag, Freitag und Samstag ganztags statt. Hinzu kommen 2 Wochen für die praktische Beschulung sowie 4 Tage für die EDV-Kalkulation. Der gesamte Kurs dauert von Dezember bis ca. Mai des Folgejahres an.

Meisterkurs Teil II (fachtheoretische Prüfung) im Klempner-Handwerk

Zur Vorbereitung auf die fachtheoretische Prüfung findet der Unterricht jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag ganztägig, in der Zeit von 8.00 - 17.00 Uhr statt. Die fachtheoretische Beschulung umfasst die Fächer Fertigungs-, Montage- und Instandhaltungstechnik, Auftragsabwicklung, Betriebsführung und Betriebsorganisation.

Klempner

 

Tipp:

Wir empfehlen dringend die  Teile III und IV zuerst zu belegen. Mit diesem Basiswissen starten Sie in dem fachtheoretischen Teil durch.



Meisterkurs Teil I (praktische Prüfung) im Klempner-Handwerk

Zur Vorbereitung auf die praktische Prüfung im Spengler Handwerk erstellen Sie ein Meisterprüfungsprojekt, führen ein darauf bezogenes Fachgespräch und lösen eine Situationsaufgabe. Inhalt des Meisterprüfungsprojekts ist: Das Entwerfen einer Metallarbeit unter Berücksichtigung kreativer Gestaltungsaspekte, Planung und Anfertigung oder die Planung und Ausführung einer Restaurierungsarbeit. Die Vorbereitung hierfür findet an 2 Wochen im Frühjahr in Vollzeit statt.

Da im Unterricht teilweise EDV eingesetzt wird, sind Grundkenntnisse in Word und Excel, Kenntnisse in der Bedienung des Notebooks sowie im Betriebssystem (Dateihandling, Installieren, Kopieren, Einstellen, Speichern) dringend erforderlich.

 

Tipp:

Grundkenntnisse im Bereich EDV sind dringend erforderlich. Bei Bedarf steht Ihnen Eva Kaulke unter  0821 3259-1371 gerne zur Verfügung.

Sie werden Spezialist

Themen wie Dachdeckung, Dachentwässerung, Fassadenbekleidung sowie Verfahren der Oberflächenbehandlung und Arten der Bauwerksabdichtungen sind Ihnen nicht mehr fremd. Auch in der Fertigungs-, Montage- und Instandhaltungstechnik stehen Sie Ihren Meister/in.

Kosten und weitere wichtige Informationen

Anmeldung: Die Aufnahme für die Meisterkurse kann erst erfolgen, wenn Sie ordnungsgemäß zur Meisterprüfung angemeldet und zugelassen sind. Eine frühe Anmeldung zur Prüfung und zu den Meisterkursen ist dringend erforderlich, da nur begrenzt Teilnehmerplätze zur Verfügung stehen.

Versicherung: Bitte klären Sie für die Dauer des Lehrgangs auch Ihren Versicherungsschutz mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse.

Arbeitsagentur: Für den Anspruch auf Arbeitslosengeld nach Beendigung der Meisterqualifikation sind Rahmenfristen zu beachten! Sollten Sie mind. 12 Monate Vollzeit (Teile I bis IV) für Ihren Meisterkurs einplanen, informieren Sie sich bitte vor Beginn des Kurses bei der Agentur für Arbeit.

Förderung: Für die Teilnehmer an Meisterkursen besteht nach dem "Gesetz zur Förderung der beruflichen Aufstiegsfortbildung" (Aufstiegs-BAföG) grundsätzlich die Möglichkeit, staatliche Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Gefördert werden u.a. Meisterkurse, die in Vollzeit- oder Teilzeitform mindestens 400 Unterrichtsstunden umfassen. Dabei werden die Stunden für die Vorbereitung auf alle vier Prüfungsteile zu Grunde gelegt, so dass für für den Klempner-Meisterkurs die Fördervoraussetzungen gegeben sind. Bitte beachten Sie, dass der Kurs in Augsburg für das BAföG-Amt eine Teilzeitmaßnahme ist.



Soweit Sie diese Förderungsmöglichkeit in Anspruch nehmen wollen, bitten wir Sie, sich mit dem Amt für Ausbildungsförderung bei Ihrem zuständigen Landratsamt oder bei der kreisfreien Stadt, in Verbindung zu setzen.



Voraussichtliche Gesamtkosten:
Kursgebühr Teile I und II€ 3.600,-
fachliches Lehrmaterial€    400,-
Meisterprüfungsgebühr für Teil I€    270,-
Meisterprüfungsgebühr für Teil II€    230,-
Zusatzkosten für prakt. Prüfung ca.€    350,-
Meisterbrief€      40,-


 

Tipp:

Krankenkasse ansprechen - Versicherungsschutz
Agentur für Arbeit - ggf. Anspruch auf Arbeitslosengeld
Aufstiegs - BAföG

Neu ist jetzt, dass neben erhöhten Förderungssätzen für den Lebensunterhalt für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren (= Kurs- und Prüfungsgebühr bis max. € 15.000,- ) 40% als rückzahlungsfreier Zuschuss gewährt werden.



Alle nächsten Meisterkurse Teil I und II im Klempner-Handwerk in Augsburg finden Sie hier .





Hacker_Andrea
Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1323
Fax 0821 3259-2-1323
andrea.hacker--at--hwk-schwaben.de