Nachhaltigkeit funktioniert

Kommentar zu Umweltschutz im Handwerk (DHZ 17/2019)

Handwerk ist Vorreiter

 

Klimaschutz ist in aller Munde und unbestritten von fundamentaler Bedeutung für unsere Erde. Ökologie ist daher ein ganz wesentlicher Baustein, wenn wir von Nachhaltigkeit sprechen. Doch es gehört mehr dazu. Es geht um die Balance im wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bereich.

Was sich so theoretisch anhört, wird in Teilen bei vielen Handwerksunternehmen bereits gelebt. Oft braucht es nur eine Initialzündung, um weitere Komponenten zusammenzubringen. Die Handwerkskammer bietet deshalb gezielt eine Beratung für nachhaltige Unternehmenszukunft an. 

Die Resonanz auf unser Angebot ist beachtlich. Den Unternehmen ist klar, dass es nicht ausschließlich um stete Steigerung des Gewinns geht, sondern dass sich Betriebe so aufstellen müssen, dass sie mit Ressourcen wohl überlegt umgehen müssen. In der Mitte dieser Strategien muss immer der Mitarbeiter stehen, der speziell im personalintensiven Handwerk eine Schlüsselrolle einnimmt. Deshalb ist eine vorausschauende und nachhaltige Personalstrategie bei allen Maßnahmen zur Nachhaltigkeit besonders wichtig.

In Zukunft werden die Kunden Unternehmen noch stärker nach diesen Kriterien bewerten, weil sie wissen, dass Firmen, die sich auf diesem Feld engagieren, erheblich zur Zukunftssicherung beitragen.





„Es geht um die Balance im wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bereich.“