Online-Umfrage zur Ressourceneffizienz in der bayerischen Wirtschaft

Wir möchten Sie auf folgende Online-Umfrage zur Ressourceneffizienz in der bayerischen Wirtschaft aufmerksam machen, die vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz beauftragt wurde. Alle interessierten Unternehmen werden gebeten daran teilzunehmen, um weitere Forschungsthemen und Anforderungen an Ressourceneffizienzmaßnahmen zu eruieren.



Die Steigerung der bayerischen Ressourceneffizienz stellt eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe dar.

Betriebliche Effizienzgewinne, Anstrengungen der öffentlichen Hand und die Veränderungen im privaten Konsumverhalten tragen dazu bei, die Abhängigkeit von Rohstoffimporten und die mit dem Rohstoffverbrauch einhergehenden Umweltauswirkungen entscheidend zu verringern sowie die auf Bundes- und Landesebene formulierten Nachhaltigkeitsziele in Bezug auf die Ressourceneffizienz zu erreichen.



Projektverbund »ForCYCLE – Rohstoffwende Bayern«

Die Bayerische Staatsregierung räumt dem Thema seit langem einen hohen Stellenwert ein und hat unter anderem den vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz geförderten Projektverbund »ForCYCLE – Rohstoffwende Bayern« ins Leben gerufen. Zur Fortführung dieses erfolgreichen Verbundes und einer noch engeren Verzahnung mit der betrieblichen Praxis werden nun in einer Online-Umfrage in der bayerischen Wirtschaft weitere Forschungsthemen und Anforderungen an Ressourceneffizienzmaßnahmen abgefragt. Das Bayerische Umweltministerium bittet deshalb alle interessierten Unternehmen an der Online-Umfrage teilzunehmen und somit zum Erfolg der Konzeption des Projektverbundes beizutragen.

Mit der Gestaltung und Auswertung der Umfrage sowie der Verarbeitung der Ergebnisse wurde ein Konsortium, bestehend aus der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (Prof. Dr. Mario Mocker) und dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Institutsteil Sulzbach-Rosenberg (Hon. Prof. Dr.-Ing. Matthias Franke), beauftragt.

Bitte nehmen Sie sich etwa 5 Minuten Zeit um die Umfrage zu bearbeiten.

Unter folgendem Link finden Sie alle erforderlichen Angaben:  s.fhg.de/projektverbund-ressourceneffizienz .



Gesucht werden Partner zur Entwicklung, Erprobung und Umsetzung technischer Lösungsansätze im Projektverbund.

Für die Initiierung des Projektverbundes werden über diese Umfrage hinaus Unternehmen und Institutionen gesucht, die im Rahmen von Projekten als Partner zur Entwicklung, Erprobung und Umsetzung technischer Lösungsansätze im Projektverbund mitarbeiten wollen. Interessierte Umfrageteilnehmer erhalten im Verlauf der Befragung die Möglichkeit, sich in einem entsprechenden Register interessierter Akteure vermerken zu lassen.