verschiedene hochhackige Damenpumps. Sicht auf die Absätze Schlagwort(e): Pumps, Stilettos, Schuhe, Damenschuhe, Frauen, Absätze, hochhackig, unterschiedliche, viele, verschiedene, Slingpumps, Lackschuhe, Wildleder, Leder, Sandalette, edel, hochwertig, hochwertige, Schuhtick, Luxus, ausgefallen, Luxusschuhe, Frauenschuhe, freigestellt, Freisteller, pink, schwarz, rot, lila, braun, elegant, sexy, modisch, Mode, Schuhmode, modern, trendy, hoch, Stöckelschuhe, Pfennigabsätze, hohe, Absatz, Reihe, aufgereiht, stylish, HighHeels, High Heels, High, Heels, pumps, stilettos, schuhe, hochhackig, highheels, stöckelschuhe, pfennigabsätze, hohe, absatz, high heels, high, heels, damenschuhe, frauen, absätze, unterschiedliche, viele, verschiedene, slingpumps, lackschuhe, wildleder, leder, sandalette, edel, hochwertig, hochwertige, schuhtick, luxus, ausgefallen, luxusschuhe, frauenschuhe, freigestellt, freisteller, pink, schwarz, rot, lila, braun, elegant, sexy, modisch, mode, schuhmode, modern, trendy, hoch, reihe, aufgereiht, stylish
Bianka Hagge - Fotolia

Schwäbisches Handwerk stemmt sich gegen Konjunkturschwäche

Dritte Quartalsumfrage 2019 der Handwerkskammer für Schwaben

Keine Rekorde, aber hohes Niveau

 

(koh) Die Handwerkskonjunktur bewegt sich weiterhin auf sehr hohem Niveau, auch wenn die Rekordwerte der vergangenen beiden Jahre, z.B. bei den Auftragsbeständen, nicht mehr erreicht werden. Laut aktueller Konjunkturumfrage melden 94 % der Handwerksbetriebe zurück, sie seien mit ihrer aktuellen Lage zufrieden. Lediglich 6 % geben eine schlechte Bewertung ab. Die Unternehmen rechnen auch in den kommenden Monaten damit, dass ihre Geschäfte weiter gut laufen. Ulrich Wagner, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Schwaben (HWK): „Das schwäbische Handwerk steht stabil da. Was unsere Betriebe vor allem brauchen, sind verlässliche Rahmenbedingungen, auf die sie sich einstellen können. Das ist auch bei der Ausgestaltung des Klimapakets zu beachten. Die Energiepreise müssen stabil gehalten werden. Und das Förderprogramm für die energetische Gebäudesanierung muss längerfristig auf mehrere Jahre angelegt werden, so dass für Verbraucher wie Betriebe Planungs- und Handlungssicherheit herrscht.“



Bau und Ausbau hochzufrieden

Das Handwerk profitiert von einer starker Binnenkonjunktur, die Kaufkraft ist dank eines robusten Arbeitsmarktes weiter hoch. Durch niedrige Zinsen und eine ungebrochen rege Nachfrage nach Wohnungen und Häusern schneiden die Bau- und Ausbauhandwerke überdurchschnittlich ab. Im Bauhauptgewerbe sind 96 % und im Ausgewerbe sind 97 % mit ihrer Geschäftslage zufrieden. Die gewerblichen Zulieferer wie z.B. Metallbauer oder Feinwerkmechaniker spüren zwar vereinzelt die Folgen der Unsicherheit auf den Exportmärkten, in der Summe aber ist die Zufriedenheit mit einem Anteil von 90 % positiver Stimmen unverändert hoch. Auch die anderen Gewerke wie das Kfz-Handwerk oder die konsumorientierenten Handwerke wie Bäcker und Friseure zeigen sich mehrheitlich zufrieden.

 

Die Auftragsbücher sind weiter gut gefüllt. Die Reichweite der Auftragsbestände liegt bei 9,4 Wochen, in den Bau- und Ausbauhandwerken sind es über 11 Wochen. Die Rekordwerte aus dem Vorquartal (9,6) bzw. dem Vorjahresquartal (9,7) werden allerdings nicht mehr ganz erreicht. Was die Zahl der Auftragseingänge angeht, so kann ein Fünftel der Betriebe ein Auftragsplus verzeichnen und weitere 67 % melden gleichbleibend viele Neuaufträge.



Zuversicht für die kommenden Monate

Die Betriebe blicken verhalten optimistisch ins nächste Quartal. 8 % der Betriebe gehen davon aus, dass sich ihre Geschäftslage verbessern wird. Weitere 83 % sehen für ihr Unternehmen keine Veränderung. Lediglich 9 % glauben an eine Verschlechterung. 86 % der Unternehmen gehen davon aus, dass die Zahl der Neuaufträge stabil bleiben oder noch zunehmen wird. Der Fachkräftebedarf bleibt hoch: 93 % planen, die Zahl ihrer Beschäftigten konstant zu halten oder sogar noch zusätzliche Mitarbeiter einzustellen.

Kohler_Baerbel
Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1208
Fax 0821 3259-1281
baerbl.kohler--at--hwk-schwaben.de