Seifriz-Preis für Heutrocknungsanlage

Pressemitteilung

Kooperation mit Hochschule aus Konstanz – Handwerksunternehmen aus dem Allgäu räumt begehrten Preis ab

(treu) Das Handwerksunternehmen Arwego aus Hergatz im Allgäu hat den begehrten „Seifriz-Preis“ für gelungene Kooperationen zwischen Handwerk und Wissenschaft gewonnen. Grundstein hierfür war die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Inhaber Armin Schneider und dem Studenten Christoph Waltner von der Hochschule HTWG Konstanz, der ein praktisches Beispiel für seine Masterarbeit suchte. Gemeinsam entwickelten sie eine neuartige Heutrocknungsanlage mit internem Energierecycling. Die gelungene Kooperation wurde von der HWK Schwaben engagiert unterstützt.

 

Innovative Lösungen pro Energiewende

Die innovative Heutrocknungsanlage ermöglicht, dass Heu unabhängig von Witterungseinflüssen durch eine effiziente Kondensation getrocknet werden kann. Damit kann Heu als Viehfutter in großen Mengen bereitgestellt werden. Der Landwirt ist nicht mehr auf die Zugabe von Silage oder Kraftfutter angewiesen. Die Anlage benötigt im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen auch deutlich weniger Energie. Das kommt dem Preisdruck in der Milchwirtschaft entgegen und bedeutet zusätzlich einen Beitrag zur Energiewende.

Die Zusammenarbeit zwischen Firmeninhaber und Student funktionierte so gut, dass Waltner nach seinem Hochschul-Abschluss von Schneider fest angestellt wurde.

 

HWK Schwaben fördert Kooperation mit Hochschulen

Die Handwerkskammer für Schwaben (HWK) begrüßt Kooperationen mit der Wissenschaft und hilft, die Hemmschwellen abzubauen. Erste Kontakte, Gespräche und Abstimmungen zwischen Handwerksbetrieben, Hochschulen und Forschungsinstituten werden von Beratern der Kammer angebahnt. Die zahlreichen Möglichkeiten, mit Hochschulen oder Forschungseinrichtungen zusammenzuarbeiten, sind vielen Handwerksbetrieben gar nicht bekannt oder wirken manchmal zu abgehoben. Doch gerade aus einer solchen Zusammenarbeit können neue innovative Produkte entstehen, mit denen sich Handwerksbetriebe am Markt behaupten. Die HWK Schwaben macht allerdings die Erfahrung, dass viele kleine und mittlere Unternehmen glauben, dass die Leistungen und Problemlösungen der wissenschaftlichen Institute nur etwas für große Betriebe seien. Die Technologieberater der Handwerkskammer für Schwaben helfen gezielt bei der Auswahl von passenden Einrichtung und stellen die Kontakte her.

 



Treutler Monika
Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1220
Fax 0821 3259-1207
monika.treutler-walle--at--hwk-schwaben.de