PressemitteilungZum Traumjob geht es hier entlang

Jugendliche kurz vor dem Schulabschluss konnten sich am Samstag, 29. März 2014, über Ausbildungsberufe und Karrierechancen informieren. Bereits zum 14. Mal luden die Wirtschaftskammern IHK und HWK zum Messegelände Augsburg ein. Das Informationsangebot war wieder riesig: Genau wie im vergangenen Jahr präsentierten sich rund 170 Ausstellern aus Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistungsgewerbe sowie Schulen und Bildungsträger.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Stärken erkennen, Karriereweg wählen

Die fitforJOB hilft beim ersten Schritt ins Berufsleben. Die Messe will den Jugendlichen helfen, die eigenen Stärken und Schwächen sowie Interessen und Fähigkeiten zu erkennen. Um die Suche nach dem Traumjob zu erleichtern, versorgten rund 170 Firmen und Bildungseinrichtungen die Jugendlichen mit Flyern, Broschüren und wertvollen Hintergrundinfos.

Im Fokus standen dabei das Lehrstellenangebot, die Bewerbung oder auch Aus- und Weiterbildungsprogramme. Die jungen Leute und die Eltern bekamen an den Ständen einen umfassenden Überblick über verschiedene Karrierewege. Im direkten Gespräch mit den Geschäftsführern, Personalchefs und Auszubildenden sollten sich Jugendliche selbst ein Bild davon machen, welcher Beruf für sie infrage kommt. Ein interessantes Bühnenprogramm vermittelte zusätzliche Infos über Berufe in den einzelnen Branchen.  "Schulabgänger von heute haben ausgezeichnete Chancen auf eine Karriere mit Lehre. Um sich einen Überblick über die verschiedenen Berufe zu verschaffen, ist die fitforJOB! ideal. Denn hier gibt es Informationen aus erster Hand", sagt Christian Dierig, stellvertretender Präsident der IHK Schwaben.

Die Berufsinfo-Messe ist die Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen. "Praktika sind der beste Weg für Jugendliche Berufe und auch Unternehmen kennenzulernen", meint Jürgen Schmid, Präsident der Handwerkskammer. "Wer sich im Praktikum positiv und geschickt präsentiert, hat gute Aussichten auf einen Ausbildungsplatz. Dieses Engagement zahlt sich auf jeden Fall aus."

Aktionen zum Anfassen, Staunen und Mitmachen

Auf der fitforJOB! gab es aber nicht nur Infos, Jugendliche konnten auch sportlich aktiv werden. So konnte man am Stand des IHK-Bildungshauses den beruflichen Werdegang von der Schule über die Ausbildung bis hin zur Fort- und Weiterbildung erklimmen: An einem Kletterturm erwarteten die Besucher sechs Meter höchster Konzentration.

Eine besondere Aktion hatte auch die IHK parat: Sie suchte das Gesicht zu ihrer neuen Kampagne "Lehre macht Karriere". Ein Fotograf machte erst ein Foto von den Interessierten und erkundigte sich dann nach dem Traumberuf. Egal ob Industriekauffrau, Florist oder Berufskraftfahrer - ein Grafiker bearbeitet anschließend das Foto und zeichnet berufstypische Gegenstande auf das Bild. So standen die jungen Leute plötzlich mit einem Blumenstrauß da oder saßen am Steuer eines Lkw. Die fertige Collage konnte man noch vor Ort nach Hause schicken lassen. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme: Man absolvierte die fitforJOB-Rallye erfolgreich und holte sich den Gutschein fürs Shooting.

Panther-Autogramme bei der Handwerkskammer

Viel Spaß und Action gab es an den Ständen des Handwerks und der Handwerkskammer. Wer bei der HWK seinen fitforJOB-Rallye-Fragebogen abgab, erhielt ein tolles Giveaway. Es ging aber auch mit der Handwerker-Fotobox richtig ab. Jugendliche konnten sich im Outfit des Traumberufes fotografieren lassen, etwa als Kaminkehrer oder Friseur. Max Schäffler und Markus Keller von den Augsburger Panthern gaben zwischen 10 und 11 Uhr am HWK-Stand Autogramme.

Mit den Eishockey-Profis oder mit seinen Freunden konnte man sich im Riesentrikot der Augsburger Panther fotografieren lassen - ein einziges Trikot für sechs Spieler in voller Montur. Foto - Klick - und gleich posten: https://www.facebook.com/machergesucht. Das ist XTREME Handwerking und als eines von mehreren neuen Macher-gesucht-XTREME-Videos auf YouTube zu sehen. Außerdem gab es am Stand der HWK Schwaben Beratung und viele weitere Infos.

Zielgruppengerechte Ansprache auf Facebook

Um Jugendliche noch gezielter anzusprechen, gibt es eine eigene fitforJOB-Seite auf Facebook unter www.facebook.com/fitforJOB. Das Motto der Seite lautet: "Auf eigenen Füßen stehen". Die Facebook-Seite richtet sich vor allem an Jugendliche aus dem Großraum Augsburg im Alter zwischen 15 und 20 Jahren, die auf der Suche nach einer passenden Ausbildung oder einem dualen Studium sind. Mit dem Facebook-Auftritt haben IHK und HWK einen Informationskanal für Jugendliche geschaffen, der nicht nur zur fitforJOB-Messe, sondern ganzjährig nützliche Informationen rund um das Thema Ausbildung und Karrierewege zielgruppengerecht aufbereitet - unter anderem sind das weiterführende Websites, witzig aufbereitete Videos zur richtigen Bewerbung, hilfreiche Tipps über Ausbildungsberufe oder die Details zur Messe. Infos zum Rahmenprogramm und zu den Ausstellern auf der Messe gibt es außerdem unter www.fitforjob-augsburg.de.

Die Messe wurde zudem von einer Postkartenkampagne begleitet. Die optisch ansprechenden Karten wurden direkt an die Schulen gesandt. Aufgedruckte QR-Codes ermöglichen den Besitzern von Smartphones oder Tablets den direkten Zugriff auf die entsprechenden Inhalte im Web.

 Alle Infos zur fitforJOB 2014 unter www.fitforjob-augsburg.de oder www.facebook.com/fitforJOB.

Sylvester_Susanne_web

Dipl.-Kauffrau Susanne Sylvester

stv. Geschäftsbereichsleitung Unternehmensentwicklung und Kommunikation

Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1202
Fax 0821 3259-2-1202
susanne.sylvester--at--hwk-schwaben.de