Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im Metall- oder Schreinerhandwerk

Gebühren

Kurs: 690,00 €

Unterricht

04.06.2018 - 09.06.2018
Montag bis Samstag, 7.30 bis 16.30 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 60 Std.

Lehrgangsort
Siebentischstraße 56-58
86161 Augsburg
Lehrsaal-Elektro
Ansprechpartner
Pia Strunz
Tel. 0821 3259-1368
pstrunz--at--hwk-schwaben.de

Angebotsnummer 108295-0

Kursinhalt
Die Weiterbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten im Handwerk erfolgt gemäß den Vorgaben für die Prüfung von ortsveränderlichen Geräten nach VDE 0701/0702 sowie nach DGUV-V3/TRBS 1201 und TRBS 1203.

Dies befähigt Sie auf der elektrischen Seite zur eigenverantwortlichen Arbeit ab Übergabestelle. Die Übergabestelle - z. B. Wandverteilung - besteht bereits oder wird vom Elektriker im Zuge der Haus- oder Gebäudeinstallation vorbereitet. Werden Arbeiten ohne entsprechende Zertifizierung dennoch durchgeführt, liegt im Schadensfall eine grob fahrlässige Handlung vor.

Der Unterricht umfasst insgesamt 80 Unterrichtseinheiten. Sie bereiten sich in 20 Unterrichtseinheiten mit dem von uns ca. 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn zur Verfügung gestellten Skript individuell vor und absolvieren 60 Unterrichtseinheiten in unserer Elektrowerkstatt.

Ihre Vorteile

  • Sachgerechte Auftragserledigung aus einer Hand
  • Schnellere und kostengünstigere Auftragsabwicklung
  • Höhere Kundenzufriedenheit durch kompetente Beratung und Betreuung
  • Geringe berufliche Ausfallzeit durch kompaktes Lehrgangskonzept
  • Erhalt des Versicherungsschutzes Ihres Unternehmens
  • Gewährleistung der gesetzeskonformen Ausstattung Ihres Unternehmens
  • Schutz der Mitarbeiter Ihres Unternehmens vor möglichen Gefahren im täglichen Umgang mit elektrischen Geräten

Um diese Arbeiten dauerhaft durchführen zu dürfen, sind Sie verpflichtet, Ihre elektrotechnischen Kenntnisse regelmäßig zu aktualisieren. Deshalb beinhaltet das Lehrgangskonzept der Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten regelmäßige eintägige Nachqualifizierungen.
Die Verantwortung, ob der ausführende Mitarbeiter weiterhin über eine ausreichende und aktuelle Qualifikation verfügt, liegt alleine beim Unternehmer. Die regelmäßige Nachqualifizierung wird innerhalb von drei Jahren nach der Erstschulung bzw. jeder Nachqualifi¬zierung empfohlen.

 

Voraussetzung
Mindestens Abschluss als Geselle im Metall- oder Schreinerhandwerk

Zielgruppe

Meister und Gesellen aus dem Metall- oder Schreinerhandwerk

Dozent

Heiko Winkler

Abschluss

Zertifikat

Zeitraum

04.06.2018 - 09.06.2018


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Gebühren

Kurs: 690,00 €

Lehrplan

Zertifizierung