pixabay

Wege ins Handwerk

Ausbildungsberufe im Handwerk: Ausbildung in der Zu(ku)nft



Hightech trifft Handarbeit und Tradition trifft Kreativität

Wer sich für eine Ausbildung im Handwerk entscheidet, entscheidet sich für eine Ausbildung in einem hochmodernen Arbeitsumfeld, mit dem Wissen aus hunderten Jahren Handwerksgeschichte.
Traditionelle und moderne Techniken machen es möglich den Anforderungen der heutigen Zeit entgegenzutreten und gelassen auf die Zukunft zu blicken. Wer eine Ausbildung im Handwerk macht, hat heute schon einen Beruf der Zukunft.



 Die Umweltbewussten

Berufe im Umweltbereich sind immer mehr gefragt. Energieeffizientes Planen, Bauen und Sanieren ist wichtiger als je zuvor. In allen Handwerksberufen wird der Schutz der Umwelt groß geschrieben und bereits in der Ausbildung wird man zum Experten in Umwelt- und Energiefragen. Das Handwerk ist der wichtigste Partner unserer Umwelt.

  Die Kreativen

Immer mehr Menschen entscheiden sich für langlebige und dadurch nachhaltige Alltagsgegenstände. Schuhe, Kleidung, Möbel und vieles mehr werden von Handwerkern hergestellt und machen deren Berufe nicht nur zukunftssicher, sondern auch zu einer Plattform für Künstler im Handwerk.

Mit kreativen Ideen machen bereits Auszubildende im Handwerk das Leben vieler Menschen schöner, einfacher und sicherer und können ganz nebenbei ihre eigenen Ideen verwirklichen.





Das Beste der Welt…

Wer in Deutschland seine Berufsausbildung absolviert, profitiert von der speziellen Form der Ausbildung: Dem dualen Ausbildungssystem. Die Ausbildung erfolgt nicht nur in einer Schule oder einem Ausbildungsbetrieb. Der Auszubildende wird in Schule und Betrieb, in Theorie und Praxis unterreichtet. Dieses Ausbildungssystem ist weltweit einzigartig und wird inzwischen in vielen Ländern als das beste Ausbildungssystem für zukünftige Fachkräfte angesehen. Deshalb kann man mit einer Ausbildung in Deutschland auch auf der ganzen Welt arbeiten.



…und noch mehr!

Im Handwerk wird noch ein Baustein zur Ausbildung hinzugefügt: Die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung. Hier wird den Auszubildenden spezielles Fachwissen und praktische Fertigkeiten für ihren Beruf beigebracht. Diesen Spezialunterricht gibt es nur im Handwerk und macht die Handwerksausbildung so besonders. 







Informationen zu allen Ausbildungsberufen im Handwerk findest Du unter nachfolgenden Links 

Hier gibt es Infos zu den einzelnen Berufen, eine Check-Box und weitere interessante Dinge rund um die vielfältigen Ausbildungsberufe im Handwerk.





 Du hast Fragen zu einem bestimmten Beruf im Handwerk?



Frederic Schießl

Tel. 0821 3259-1439
Fax 0821 3259-2-1439
frederic.schiessl@hwk-schwaben.de



Dieses Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration aus Mitteln des Arbeitsmarktfonds gefördert.

Logo StMAS_Web
StMAS





Berufsorientierung und Berufswahl



Dein Zukunftsberuf im Handwerk 

Zehn Ausbildungsberufe – war's das? Das war's natürlich noch lange nicht! Im Handwerk gibt es über 130 Ausbildungsberufe.

Sahl, Holz, Gold, Flachs, Glas,… nicht nur bei den Berufen hast Du die Auswahl. Im Handwerk werden unzählige Materialien durch handwerkliches Geschick und mit modernster Technik zu nützlichen, schönen und hochwertigen Werkstücken verarbeitetet - im Handwerk ist für jeden etwas dabei. Von Autoschrauber bis Zeichenkünstler… wenn Du die Dinge gerne in die Hand nimmst, aus alt neu und neu noch besser machst -  mach was draus, werde Macher  und Deinen Lifestyle zum Beruf.
 
Finde jetzt heraus, welcher Handwerksberuf zu Dir passt. Ganz einfach online mit dem Berufechecker .

Berufsorientierung_Kompass
pixabay



Dein Einstieg in die Karriere

Damit Du die zu Dir passende Ausbildung beginnen kannst sind hier einige Tipps , mit denen Du einen Ausbildungsplatz finden kannst. Es ist außerdem immer gut mit einem Praktikum den Praxistest zu machen und den Ausbildungsbetrieb schon vorher zu erkunden.

Damit Du mit Deiner Bewerbung Erfolg hast, heißt es jetzt: Mach Dir einen Plan , schreib Deine Bewerbung , mit einem Anschreiben das überzeugt, einem ansprechenden Deckblatt und einem Lebenslauf , der Dich noch besser beschreibt. Dann ist Dir das Vorstellungsgespräch für Deinen Traumjob, bei Deinem Ausbildungsbetrieb schon sicher!

Die passenden Lehrstellen-  und Praktikumsplätze  für Deine Region und Stadt sind bei uns nur wenige Klicks entfernt.



Allgemeine Informationen zu Bewerbung und Ausbildung findet ihr außerdem auch noch auf www.lizzynet.de .



 Brauchst Du Hilfe bei der Suche nach deinem Traumjob?



Frederic Schießl

Tel. 0821 3259-1439
Fax 0821 3259-2-1439
frederic.schiessl@hwk-schwaben.de



Dieses Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration aus Mitteln des Arbeitsmarktfonds gefördert.

Logo StMAS_Web
StMAS





Auf der Suche nach einer Ausbildung oder einem Praktikum?

In unserer Lehrstellenbörse hast Du die Möglichkeit, Deinen Ausbildungsbetrieb zu finden. Suche in deiner Region und Umgebung nach freien Ausbildungs- oder auch Praktikumsplätzen und bewirb Dich auf einen unserer über 150 Ausbildungsberufen.

Ob Bau, Holz, Metall, Elektro, Bekleidung, Nahrung, Gesundheit, Glas oder Papier – bei so vielen Branchen ist garantiert der passende Beruf dabei. Eine Ausbildung im Handwerk ist der erste Schritt zum beruflichen Erfolg. 



Hol Dir die App!

Lade dir unser Lehrstellenradar auf dein Smartphone runter und suche auch unterwegs nach freien Ausbildungs- und Praktikumsplätzen.



 Hast Du Fragen zur Lehrstellen- oder Praktikumssuche?



Elisa Krischeu

Tel. 0821 3259-1223
Fax 0821 3259-2-1223
elisa.krischeu@hwk-schwaben.de

Wir helfen Dir



Ausbildungsakquise

Mit zwei oder mehr Kulturen unter einem Dach zu leben und aufzuwachsen, sich mit Menschen verschiedenster Herkunft auszutauschen, zusammen zu arbeiten oder einfach Zeit miteinander zu verbringen…

Das ist inzwischen ganz normal. Deutschland gewinnt durch diese Vielfältigkeit. Und auch im Handwerk sind Menschen mit Migrationshintergrund gerne gesehen.
In Schwaben hat beinahe jeder zehnte Auszubildende im Handwerk einen Migrationshintergrund. Das hilft den Bertrieben bei der Verständigung mit ihren Kunden und die Auszubildenden können von ihrem kulturellen Hintergrund profitieren.
Oft stellen nicht ganz perfekte Deutschkenntnisse und fehlende Informationen über das duale Ausbildungssystem bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund, ihren Familien oder ihrem Umfeld große Hürden auf dem Weg in die Berufsausbildung dar.

Deshalb hat die Handwerkskammer für Schwaben eine Ausbildungsakquise, hier wird speziell Jugendlichen mit Migrationshintergrund und deren Eltern geholfen eine Ausbildung zu bekommen oder bei Fragen zur Handwerksausbildung Antworten zu geben. Aber auch Jugendliche die sich in der Schule schwer tun bekommen bei der Ausbildungsakquise Wege in die Ausbildung aufgezeigt und Hilfe dabei, einen Ausbildungsbetrieb zu finden.

Die Ausbildungsakquise berät außerdem sogenannte Multiplikatoren (Menschen mit Einfluss auf Jugendliche) zu den Chancen und Möglichkeiten einer Ausbildung im dualen Ausbildungssystem. 



 Fragen? Einfach melden!



Frederic Schießl

Tel. 0821 3259-1439
Fax 0821 3259-2-1439
frederic.schiessl@hwk-schwaben.de



Dieses Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration aus Mitteln des Arbeitsmarktfonds gefördert.

Logo StMAS_Web
StMAS







Die Berater/-innen in der Passgenauen Besetzung der HWK Schwaben bringen ausbildende Handwerksunternehmen und Jugendliche zusammen. Betriebe haben die Möglichkeit, sich in unserem Pool aufnehmen zu lassen und bei der Suche nach Auszubildenden unterstützt zu werden.

Auf der anderen Seite sind wir jederzeit auf der Suche nach gut qualifizierten jungen Menschen und Jugendlichen, die eine Ausbildung im Handwerk starten möchten.

Passgenaue Besetzung_Puzzle
pixabay





Du möchtest auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz unterstützt werden?



Begleitung von Studienabbrecher/-innen



Unternehmen und Studienabbrecher/-innen profitieren voneinander

Die duale Berufsausbildung ist eine etablierte Maßnahme zur Deckung des Fachkräftebedarfs in Unternehmen. Zudem bietet sie jungen Talenten vielfältige berufliche Perspektiven. Doch während Unternehmen auf der einen Seite vermehrt Schwierigkeiten haben geeignete Auszubildende zu finden, suchen auf der anderen Seite eine steigende Anzahl an Studienabbrecher/-innen einen Ausbildungsplatz.



Win-Win-Situation

Das Projekt zur "Unterstützung von Studienabbrecher/-innen an den bayrischen Hochschulen: erfolgreicher Übergang in die Berufsausbildung" setzt genau bei dieser Problematik an. Es verfolgt das Ziel, nachhaltig Studienabbrecher/-innen und Betriebe zusammenzubringen. Dabei werden jungen Talenten mit Hochschulerfahrung passende berufliche Perspektiven aufgezeigt, sowie der Weg für einen erfolgreichen Übergang in die berufliche Ausbildung geebnet.



Probleme - Potenziale - Perspektiven

Sie haben Probleme im Studium und überdenken die einmal gewählte Berufsrichtung? Das ist völlig legitim. Ihre Kompetenzen aus dem Studium sind anschlussfähig und stellen ein Potenzial dar. Wir zeigen Ihnen eine Vielzahl von Perspektiven auf und unterstützen Sie beim Finden geeigneter Alternativen zum Studium.



Studium und Berufsausbildung sind nicht gleichartig, aber gleichwertig

Hochschulreife und Studienzeit sind keineswegs umsonst. Im Studium erworbene Kompetenzen sind eine gute Basis zum erfolgreichen Bestehen einer Berufsausbildung und ebnen den Weg für Ihre zukünftige Karriere. Es gibt verschiedene Wege, erworbene Erfahrungen und Kompetenzen in einer Berufsausbildung zu berücksichtigen:

  • Ausbildungsdauer verkürzen
  • Abschlussprüfungen vorziehen


 Ihr kostenfreies Angebot

Ihre Beraterin der HWK Schwaben informiert Sie über einen erfolgreichen Wechsel in einen Ausbildungsberuf. Sie beantwortet Ihre Fragen:

  • zur Berufsfindung/-orientierung querbeet,
  • zu über 130 Ausbildungsberufen im Handwerk,
  • zum Ablauf einer handwerklichen Berufsausbildung,
  • zu Möglichkeiten einer Ausbildungszeitverkürzung,
  • zu betrieblichen Entwicklungsmöglichkeiten,
  • zu Bewerbungsformalitäten

 Ihre Vorteile einer Berufsausbildung

  • Kombinieren Sie Theorie und PraxisBieten Sie Vorteile für Betriebe (Praxis- und Berufserfahrung)
  • Nutzen Sie gute Aufstiegs-und Verdienstmöglichkeiten
  • Machen Sie sich selbständig (durch Betriebsgründung oder Betriebsübernahme)
  • Sammeln Sie Auslandserfahrung
  • Verwirklichen Sie sich selbst
  • Kombinieren Sie Theorie udn Praxis
  • Bieten Sie Vorteile für Betriebe (Praxis- und Berufserfahrung)




 Ihre Beraterin zum Thema Studienabbruch ist für Sie vor Ort:

Hochschule Augsburg

donnerstags ab 16:00 Uhr
Raum B 2.12



 

Hochschule Kempten  

freitags von 10:00 – 14:30 Uhr
Raum D 408
Tel.: 0831 2523-591



 

Hochschule Neu-Ulm

dienstags von 10:00 – 14:30 Uhr
Seminarraum ZWEI,1
Tel.: 0731 9762-1940



Achtung: Am 6.12.2016 findet keine Beratung statt!



*In der vorlesungsfreien Zeit / Semesterferien finden Termine nur nach Vereinbarung statt.

Ramona Klepsch

Tel. 0821 3259-1328
Fax 0821 3259-2-1328
ramona.klepsch@hwk-schwaben.de



Hinweise zum Projekt:

Weitere Informationen finden Sie hier .

Das Projekt zur "Unterstützung von Studienabbrechern an den bayrischen Hochschulen: erfolgreicher Übergang in die Berufsausbildung" wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration im Rahmen des Arbeitsmarktfonds gefördert.

Logo StMAS_Web
StMAS



Weiterführende Links:

http://handwerk.de/studienaussteiger

Informationen für zugewanderte und geflüchtete Jugendliche 

Unser Team "Migration, Flucht und Asyl" kümmert sich um die besonderen Belange und Probleme von Jugendlichen, die keine Arbeits- oder Aufenthaltserlaubnis haben. In einfacher Sprache gibt es  hier  Informationen, wie die Ausbildung im Handwerk möglich ist.

Veranstaltungen

Was?

Schwäbische Bundessiegerfeier des LWBs des Deutschen Handwerks

fitforJob Höchstädt

fitforJob! Messe Augsburg

20. Allgäuer Lehrstellenbörse

Girl’s Day

Green Day

Schwäbische Abschlussfeier des LWBs des Deutschen Handwerks

Wo?  





Nordschwabenhalle, Höchstädt

Messe, Augsburg

BTZ Kempten

BTZ Augsburg

BTZ Augsburg

Atrium, HWK Schwaben

Datum 





11.02.2017

18.03.2017

11.03.2017

27.04.2017

November 2017

27.09.2016

Uhrzeit





09:00 – 13:00 Uhr

09:00 – 15:00 Uhr

09:00 – 15:00 Uhr





ab 17:00 Uhr