HWK Schwaben

"Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt"

Pressemitteilung

HWK Schwaben feiert geprüfte Betriebswirte (HwO)

(treu) Die Handwerkskammer für Schwaben (HWK) hat am Freitag 45 Absolventen gefeiert, die die Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt (HwO) erfolgreich abgeschlossen haben. Drei junge Damen schlossen ihre Prüfung sogar mit einer 1 vor dem Komma ab. Eine von ihnen hatte in jedem der vier Teilprüfungsgebiete (Unternehmensstrategie, Unternehmensführung, Personalmanagement und Innovationsmanagement) eine Eins geschrieben.

Bei der Feierstunde im Servicezentrum der HWK wurden die Diplome überreicht. Hans-Peter Rauch, Präsident der HWK Schwaben gratulierte in seiner Festansprache den erfolgreichen Teilnehmern: „Sie sind nun definitiv in der Lage, Führungsaufgaben zu übernehmen und auch über das Tagesgeschäft hinaus die richtigen Entscheidungen zu treffen, die für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens notwendig sind.“

Akademie der HWK Schwaben genießt ausgezeichneten Ruf

Siegfried Kalkbrenner, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Chef der Weiterbildung bei der HWK Schwaben, brachte es mit einem Zitat von Heinrich Heine auf den Punkt: „Geld ist rund und rollt weg, aber Bildung bleibt.“ Er freute sich über die zahlreichen Gäste bei der Akademiefeier, die teils bis aus dem Schwarzwald angereist waren: „Die Akademie der Handwerkskammer für Schwaben genießt einen ausgezeichneten Ruf. Das beweisen schon allein die vielen Teilnehmer aus anderen Bundesländern, die lange Strecken auf sich nehmen, um die Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt nach der Handwerksordnung zu absolvieren.“

Akademiefeier 2017 Preisträger
HWK Schwaben

Die drei Absolventinnen mit einer 1 vor dem Komma mit der Führung der HWK Schwaben (von links): Siegfried Kalkbrenner, stv. Hauptgeschäftsführer, Stefanie Dörle aus Welden, Ulrich Wagner, Hauptgeschäftsführer, Saskia Vogt aus Bühl, Hans-Peter Rauch, Präsident, Nadine Wiedmaier aus Glatten, und Konrad Rebholz, Vizepräsident. Foto: bild-text-ton.de

Beste Voraussetzungen für die Selbständigkeit

Für das Unternehmertum brach HWK-Präsident Rauch eine Lanze: „Ich selbst bin seit vielen Jahren begeisterter Unternehmer – und ich kann mir persönlich nichts Schöneres vorstellen, als meinen eigenen Betrieb zu führen, die Richtung vorzugeben, Entscheidungen zu treffen und zu bestimmen, wo’s langgeht.“ So ermunterte er die frisch gebackenen Betriebswirte (HwO), sich auch in dieser Richtung zu informieren, und brachte dabei auch die Möglichkeit ins Spiel, einen Betrieb zu übernehmen: „Schließlich stehen bei uns in Schwaben in den nächsten fünf bis zehn Jahren 5000 bis 6000 Betriebe vor einer möglichen Übergabe, da die Inhaber in Rente gehen. Das sind satte 20 Prozent unserer Mitgliedsbetriebe.“





Titelbild: Die frisch gebackenen geprüften Betriebswirte (HwO) mit der Spitze der HWK Schwaben: Präsident Hans-Peter Rauch (2.v.r.), Vizepräsident Konrad Rebholz (rechts), Hauptgeschäftsführer Ulrich Wagner (2.v.l.) und stv. Hauptgeschäftsführer Siegfried Kalkbrenner (links). Foto: bild-text-ton.de

Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1220
Fax 0821 3259-1207
monika.treutler-walle--at--hwk-schwaben.de