Nachwuchs mobil erreichen

Pressemitteilung

Sie haben einen tollen Ausbildungsplatz, finden aber keinen geeigneten Azubi? Möglicherweise hat der Jugendliche, den die Stelle interessiert hätte und der das Zeug dazu gehabt hätte, gar nichts davon erfahren. Weil er die Zeitungsanzeige nicht gelesen hat. Weil er eigentlich nie Zeitung liest. Weil er seine Infos und Nachrichten per Smartphone konsumiert. Über das Lehrstellenradar hätten Sie genau diesen Jugendlichen erreicht und er hätte womöglich schon einen Tag später bei Ihnen an die Tür geklopft.



Schnell und einfach zur Lehrstelle

Schwabenweit bieten Handwerksunternehmen in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) knapp 700 Ausbildungs- und Praktikumsplätze auf der App Lehrstellenradar an. Die HWK Schwaben aktualisiert die Datenbank tagtäglich, sodass die Jugendlichen immer auf dem aktuellsten Stand sind, welche Lehrstellen wo zu haben sind. Die Bedienung des Lehrstellenradars ist sehr einfach und geht schnell. Ein paar Fingertipps auf dem Smartphone und schon erscheinen die passenden Lehrstellen in der Umgebung. Der Jugendliche hat dann verschiedene Möglichkeiten: Er kann einen Kontakt mit dem Betrieb herstellen, dessen Stelle ihn interessiert, kann anrufen oder er schaut ganz einfach gleich vorbei.

Navigation mit Lehrstellenradar

Dass der Jugendliche Ihren Betrieb auch findet, ist ganz gewiss. Denn: Mit jeder integrierten Kamera eines Smartphones lassen sich direkt vor Ort in der jeweiligen Straße die freien Ausbildungsplätze anzeigen. Das ist das eigentliche Radar. Darüber hinaus bietet das Lehrstellenradar aber auch noch eine Navigationsfunktion. Wenn also ein Jugendlicher bei der Suche in der Datenbank auf Ihren Betrieb aufmerksam geworden ist, kann er sich von seinem Smartphone gleich direkt zu Ihnen hin lotsen lassen.

Bundesweite Angebote nutzen

Mittlerweile haben sich deutschlandweit 32 Handwerkskammern an das Lehrstellenradar angeschlossen und betreuen das Stellenangebot. Das bietet für die Jugendlichen den Vorteil, dass sie auch bundesweit nach Ausbildungsplätzen suchen können. Wer also eine Tante in Stuttgart hat und in diese Region gehen möchte, der kann auch dort nach passenden Stellen Ausschau halten. Umgekehrt gilt dies genauso. Wer aus anderen Teilen Deutschlands kommt und Lust auf Schwaben hat, findet hier attraktive Angebote. Das zieht! Die Applikation wurde bereits auf weit über 10.000 Smartphones heruntergeladen und kommt damit sehr gut bei der Jugend an.

Kostenlose Anzeigen

Ein Eintrag Ihrer Lehrstellen und Praktikumsplätze kostet Sie nichts. Auch für Jugendliche, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, ist das Lehrstellenradar kostenlos. Mehr Informationen gibt es bei der HWK Schwaben. Ihr Kontakt: Katrin Heppler  

Monika Treutler-Walle

Pressesprecherin

Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1220
Fax 0821 3259-1207
monika.treutler-walle--at--hwk-schwaben.de