Informationspflicht nach § 13 DSGVO für Besucher (digitaler) des Messestandes der Handwerkskammer für Schwaben

Verantwortlich für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

Handwerkskammer für Schwaben

Siebentischstraße 52-58

86161 Augsburg,

Telefon 0821 3259-0

info@hwk-schwaben.de

 

Vertreten durch den Hauptgeschäftsführer und den Präsidenten.

 

Unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

Handwerkskammer für Schwaben

c/o Datenschutzbeauftragter

Siebentischstraße 52-58

86161 Augsburg

Telefon 0821 3259-1406

datenschutz@hwk-schwaben.de.

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, nur soweit dies erforderlich ist, um eine Beratung während des Besuchs einer (digitalen) Messeveranstaltung am Stand der Handwerkskammer für Schwaben durchführen zu können und um eingehende Fragen oder auch spätere erwünschte Beratungen ausführen zu können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 91 Abs. 1 Nr. 7a HWO.

Außerdem bedienen wir uns eines externen Rechenzentrums (ODAV AG, Ernst-Heinkel-Str. 11, 94315 Straubing), welches unter Umständen die von uns verarbeiteten Daten einsehen kann. Dieser Dienstleister ist vertraglich über einen Auftragsverarbeitungsvertrag seinerseits zur Einhaltung der Datenschutzgesetzte gegenüber der Handwerkskammer für Schwaben verpflichtet.

Bei rein virtuell stattfindenden Messen haben Sie die Möglichkeit mit uns über ein Chat-Tool zu kommunizieren. Hierbei bedienen wir uns einer Live-Chat Software des Unternehmens Userlike (Userlike UG, Probsteigasse 44-46, 50670 Köln). Dabei werden Textdateien auf Ihrem Computer gespeichert und ermöglichen eine persönliche Unterhaltung in einem Echtzeit-Chat auf der Messewebsite mit Ihnen. Es werden keine personenbezogenen Daten gespeichert, außer die Angaben, die Sie freiwillig während des Chats machen.

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nicht.

Ihre Daten werden gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Dies ist spätestens 3 Jahre nach dem Messebesuch der Fall. Daten, die im Rahmen von virtuellen Messen in den Live-Chat eingegeben wurden, werden innerhalb von 2 Wochen nach Ende der Messe gelöscht.

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen als einer betroffenen Person die nachfolgend genannten Rechte gem. Art. 15 ff. DSGVO zu:

Sie sind berechtigt, Auskunft über die bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen (Art. 15 DSGVO), bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung (Art. 17 DSGVO) bzw. die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) der Daten zu fordern.

Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. In unserem Falle ist dies der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstr. 18, 80538 München, Tel. 089 2126720, poststelle@datenschutz-bayern.de.