Reichstag_Politik
Pixabay

Zügige Regierungsbildung für den Aufschwung

Das Wahlergebnis macht eine Koalition aus drei Fraktionen wahrscheinlich. Mehrere Optionen sind rechnerisch und politisch denkbar. Diese komplexe Ausgangslage darf nicht dazu führen, dass sich Sondierungsgespräche und anschließende Koalitionsverhandlungen bis ins neue Jahr hinziehen. Denn die Herausforderungen für eine neue Bundesregierung sind gewaltig.



Neue Bundesregierung muss bald die großen Herausforderungen anpacken

Die Corona-Krise hat die Wirtschaft und damit auch das Handwerk in Schwaben massiv belastet. Nun sind politische Rahmenbedingungen nötig, die schnellstmöglich den beginnenden Aufschwung nachhaltig verstärken. Das heißt vor allem:

  • keine höhere und eher niedrigere finanzielle Belastung der Betriebe und ihrer Beschäftigten
  • finanzielle Stärkung der beruflichen Bildung
  • Verbindung von Ökologie, Bezahlbarkeit und Versorgungssicherheit beim Klimaschutz

Denn nur mit einer starken Wirtschaft und damit auch einem starken schwäbischen Handwerk kann Deutschland die großen Aufgaben der Zukunft meistern.

Die HWK Schwaben wird dazu den Kontakt zu gewählten schwäbischen Abgeordneten suchen. Denn auch künftig muss das regionale Handwerk eine starke Stimme in Berlin haben!

Siebentischstraße 52 - 58
86161 Augsburg
Tel. 0821 3259-1289
Fax 0821 3259-21289
martin.huelsen--at--hwk-schwaben.de